Pilisvörösvár Város Hivatalos Honlapja »

 

Vörösvárért Közéleti Egyesület a Facebookon »


Vörösvári Újság »


Művészetek Háza »


Pilis TV »

Vorstellung der KandidatInnen des Vereins für Vörösvár bei den Kommunalwahlen 2014

2014-09-07

Bürgermeisterkandidat
ISTVÁN GROMON

Nach dem Studium als Grundschullehrer für die Fächer Musik sowie Ungarische Sprache und Literatur war er sechs Jahre lang in der Grundschule in Pilisszentiván tätig (1983-1989), danach unterrichtete er in der Musikschule in Pilisvörösvár (1990-1993). Fünf Jahre lang war er Kantor der römisch-katholische Kirchengemeinde seiner Heimatstadt (1993-1998), danach war er wieder als Lehrer tätig (Nationalitätengrundschule Werischwar, 1998-2006). Seit 1983 ist er verheiratet mit Éva Szigeti, selbst Lehrerin.

Mit öffentlichen Angelegenheiten kam er nach der Wende in Berührung. Im Herbst 1990 wurde er Vertreter in der Selbstverwaltung, zwischen 1998 und 2002 war er als Vizebürgermeister tätig. Seit 2006 ist er Bürgermeister von Pilisvörösvár.


1. Wahlbezirk
Erzsébet Kollár-Scheller

Die gebürtige Werischwarerin ist Mutter von drei Kindern. Sie machte eine Ausbildung als Lehrerin sowie Expertin für Marketingkommunikation und Mediatorin. Früher hat sie Englisch für Manager unterrichtet, danach war sie für eine Firma mit Schwerpunkt EU-Informatikausschreibungen tätig. Zur Zeit arbeitet sie bei einem wissenschaftlichen Institut, zu ihren Aufgabengebieten gehören die Verwaltung von EU-Ausschreibungen und Qualitätssicherung. Sie ist seit 2010 Mitglied der Selbstverwaltung, Vorsitzende des Ausschusses für Soziales und Gesundheitswesen.


2. Wahlbezirk
Ágnes Tasnádi

Diplom-Bauingenieurin, dreifache Mutter. Sie arbeitet bei den Hauptstädtischen Kanalisationswerken, aber seit 2006 haben ihre drei Töchter Vorrang in ihrem Leben. Sie hat umfangreiche Erfahrungen bei der Planung und Betreibung von infrastrukturellen Einrichtungen.



3. Wahlbezirk
Gábor Kozek

Der 56-Jährige ist ein alteingesessener Werischwarer. Seit 1989 arbeitet er in der Marzipanfabrik Szamos, ist Abteilungsleiter der aus 21 Filialien bestehenden Konditorei- und Süsswarenfirma. Seit 2008 ist er Gründer und Teilinhaber einer GmbH.

Als Mitglied des kirchlichen Grämiums der Heiligen Barbara Kapelle trug er in den letzten Jahren wesentlich zur Umgestaltung des Kirchengebäudes sowie des Gartens bei. Seit vier Jahren ist er als externes Mitglied des Auschusses für Soziales und Gesundheitswesen tätig.


4. Wahlberzirk
Gábor Pándi

Über 20 Jahre war er Leiter des Handballvereins der Stadt, daneben war er als Trainer tätig (bei der Männer-, Damen- und Nachwuchsmannschaft). Gegenwärtig srbeitet er mit der Männermannschaft sowie mit fünf Nachwuchsklassen. Er ist der Gründer des Vereins für Freizeitsport Werischwar, bis 2011 war er dessen Präsident. Der 45-Jährige ist verheiratet und Vater von zwei Töchtern.

Seit 16 Jahren ist er als Abgeordneter in der Selbstverwaltung präsent, seit 2010 ist er Vizebürgermeister. Seine Kompetenz erstreckt sich auf die technischen Gebiete, Stadterweiterung etc.


5. Wahlbezirk
Gábor Preszl

Der gebürtige Werischwarer war zwischen 1999 und 2007 in seiner eigenen Firma für Informatik tätig, seitdem arbeitet er als Projektmanager im Unternehmen seines Schwiegervaters. Der 38-Jährige ist stolzer Vater von zwei Mädchen und einem Jungen. Seit 2006 ist er Mitglied der Selbstverwaltung


6. Wahlbezirk
Dr. Gyula Kutas

Jurist und Lehrer. Zwischen 1982 und 1992 unterrichtete er im Werischwarer Gymnasium Biologie und Geografie. 2002 schloss er sein Jurastudium in Pécs (Fünfkirchen) ab. Seit 1999 ist er beim Kinderschutzamt im Komitat Pest tätig. Seit 2006 ist er Mitglied der Selbstverwaltung, seit 2010 Vorsitzender des Ausschusses für Rechtsangelegenheiten. Er ist Vater von zwei Kindern.


7. Wahlbezirk
Mária Kimmel-Sziva

Die Diplom-Maschinenbauingenieurin war 26 Jahre lang in der Fabrik für Radiotechnik in Budapest tätig, danach unterrichtete sie in der Fachschule in Werischwar, war aber auch im Hoschschulwesen präsent. Seit November 2007 ist sie im Ruhestand. Seit acht Jahren ist sie in die Arbeit der Selbstverwaltung eingebunden, seit 2009 ist sie Vizebürgermeisterin.


8. Wahlbezirk
Anetta Scheller-Mikulán

Die 39-jährige Schneidertechnikerin lebt seit ihrer Geburt in Werischwar. Zur Zeit arbeitet sie in der Gastronomie. Ihr Gatte ist der Vorsteher der Bürgerwache. Gemeinsam erziehen sie drei Kinder. Seit 2010 ist sie in der Selbstverwaltung tätig